*
Menu
blockHeaderEditIcon
Lieber Rebenfreund,

hier haben wir für Sie eine kleine - aber feine - Sammlung an Tipps zusammengestellt. Schauen Sie immer wieder mal vorbei, wir werden hier nach und nach weitere Themen anfügen.
Vielleicht haben Sie ja auch einen interessanten Tipp vorzuschlagen? Senden Sie ihn uns einfach per mail. 

Planung
In der Planung liegt der Schlüssel zum Erfolg! Da heute die gepflanzte Sorte eine entscheidende Rolle für den wirtschaftlichen Erfolg des Weingärtners trägt, will diese Entscheidung wohl überlegt sein. Hier stellen sich viele Fragen ,angefangen von der Eignung des Grundstückes für bestimmte Sorten bis hin zu den Sortenvorstellungen der entsprechenden Vermarktungsorganisation der die angehören. Bei der Eignung Ihres Grundstückes für bestimmte Sorten stehen wir mit unserem Rat ihnen gerne zur Verfügung.
Die Rebenzahl, die Sie für Ihre Pflanzung benötigen, hängt von dem vorgesehenen Pflanzabstand ab, siehe Tabelle:

Propfrebenbedarf
bei verschiedenen Pflanzabständen pro ha und ar:

 

Abstand in m  Reben je ha Reben ja ar

 1,60 x 1,00

6252

62

 1,60 x 1,10

5680

57

 1,60 x 1,20

5208

52

 

 

 

 1,70 x 1,00

5884

59

 1,70 x 1,10

5348

54

 1,70 x 1,20

4900

49

 1,70 x 1,30

4524

45

 

 

 

 1,80 x 1,00

 5556

 55

 1,80 x 1,10

 5052

 50

 1,80 x 1,20

 4628

 46

 1,80 x 1,30

 4272

 43

 

 

 

 1,90 x 1,00

 5264

 53

 1,90 x 1,10

 4784

 48

 1,90 x 1,20

 4384

 44

 1,90 x 1,30

 4048

 41

 

 

 

 2,00 x 1,00

 5000

 50

 2,00 x 1,10

 4544

 45

 2,00 x 1,20

 4168

 42

 2,00 x 1,30

3848

38

 

 

 

2,20 x 1,00

4544

45

2,20 x 1,10

4132

41

2,20 x 1,20

3788

38

2,20 x 1,30

3496

 35 

   
Rodung
Nach der Weinlese sollte die Anlage gleich gerodet werden. Wichtig ist es dabei, das möglichst wenig Wurzelrückstände vom Vorbestand zurückbleiben. Anschließend sollte das Grundstück bei möglichst trockenem Bodenverhältnissen bearbeitet werden. Auf schweren Böden sollte dies möglichst noch im Dezember geschehn. Nach dem Rigolen sollte das Grundstück nicht mehr mit schweren Maschinen befahren werden, da dieses sehr schnell zu Verdichtungen führen kann.

Pflanztermin
Die Pflanzung erfolgt in der Regel von Mitte April bis Mitte Mai. Der Boden soll dafür gut abgetrocknet und gut erwärmt sein, werden Reben in zu nassen und zu kalten Boden gepflanzt können diese verkümmern oder gar ganz ausfallen.

Pflanzung
Nachdem Sie die von uns pflanzfertigen Reben geholt haben, sollten diese anschließend 12 Stunden( über Nacht) in frisches Wasser gestellt werden. Bei trockenem Boden und in trockenen Lagen ist es sehr possitiv, wenn Sie die Reben bei der Pflanzung einschlämmen. Grundsätzlich sollten die Reben nach dem Pflanzen mit ca. 5 Liter Wasser angegossen werden. Dies vermeidet Hohlräume zwischen den Wurzeln.

footer-sitemap
blockHeaderEditIcon

Impressum   |   Kontakt   |   Sitemap 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail